Schnellstart

Dies ist ein sicheres Z-Wave Gerät vom Typ Repeater für Anwendung in Europa. Zum Betrieb des Gerätes sollte die Batterie voll geladen sein.

SmartStart fähige Produkte können einem Z-Wave-Netzwerk hinzugefügt werden, indem der auf dem Produkt vorhandene Z-Wave-QR-Code mit einem Controller gescannt wird, der die SmartStart-Integration ermöglicht. Es sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich, und das SmartStart-Produkt wird automatisch innerhalb von 10 Minuten nach dem Einschalten in der Nähe des Netzes hinzugefügt. Z-Wave SmartStart nutzt den DSK des Geräts, um den Einschlussprozess zu verbessern und zu vereinfachen. Die DSK ist ein gerätespezifischer Schlüssel, der zur Authentifizierung verwendet wird. Die DSK-Informationen werden im QR-Code-Format gespeichert, das auf ein Etikett gedruckt und auf der Vorderseite des Geräts aufgeklebt wird, wie das Beispiel auf der rechten Seite zeigt.
- Scannen Sie den QR-Code-Aufkleber auf dem Router, um DSK zu erhalten und zum Z-Wave-Gateway zu übertragen. 
- Schließen Sie den Router an eine Steckdose an, und es wird automatisch eine SmartStart-Einschlussaufforderung an das Gateway gesendet. 
- Das Gateway schließt das Gerät automatisch ein, sobald es erkannt wird, indem die Einschlussanforderung mit dem erhaltenen DSK abgeglichen wird. 
 
ANMERKUNG
- Die DSK des Geräts wird nur während der Aufnahme verwendet. 
- Die DSK kann gelesen werden, ohne dass der Router eingeschaltet ist, so dass es möglich ist, das Gateway vor dem Einschalten des Routers auf die Einbindung des Geräts vorzubereiten.


Wichtige Sicherheitshinweise

Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Die in dieser Anleitung festgelegten Empfehlungen nicht zu befolgen, kann gefährlich sein oder gegen das Gesetz verstoßen. Der Hersteller, Importeur, Vertreiber und Verkäufer haftet für keinen Verlust oder Schaden, der durch die Nichtbeachtung der Vorschriften in dieser Anleitung oder anderen Materialien entsteht. Verwenden Sie dieses Gerät nur zu dem vorgesehenen Gebrauch. Beachten Sie die Entsorgungshinweise. Elektronische Geräte jeglicher Art und Batterien dürfen nicht ins Feuer geworfen oder in die Nähe von offenen Wärmequellen gebracht werden.

Was ist Z-Wave?

Z-Wave ist der internationale Funkstandard zur Kommunikation von Geräten im intelligenten Haus. Dies ist ein Z-Wave Gerät und nutzt die im Quickstart angegebene Funkfrequenz.

Z-Wave ermöglicht eine sichere und stabile Kommunikation indem jede Nachricht vom Empfänger rückbestätigt wird (Zweiwege-Kommunikation) und alle netzbetriebenen Geräte Nachrichten weiterleiten (Routing) können, wenn eine direkte Funkbeziehung zwischen Sender und Empfänger gestört ist.

Dank Z-Wave können Produkte unterschiedlicher Hersteller miteinander in einem Funknetz verwendet werden. Damit ist auch dieses Produkt mit beliebigen anderen Produkten anderer Hersteller in einem gemeinsamen Z-Wave Funknetz einsetzbar.

Wenn ein Gerät die spezielle sichere Kommunikation unterstützt dann wird es immer dann mit einem anderen Gerät sicher kommunizieren, wenn dieses Gerät auch eine sichere Kommunikation unterstützt. Ansonsten wird aus Kompatibilitätsgründen auf einen normalen Kommunikation umgeschaltet.

Weitere Informationen wie Produktneugkeiten, Tutorials, Supportforen etc. erhalten Sie auf www.zwave.de.

Produktbeschreibung

Der Heatit Z-Repeater Dual USB 2A ist ein multifunktionaler AC Z-Wave Range Extender mit zwei USB-Netzadaptern, mit denen Sie zwei Geräte gleichzeitig aufladen können. Ideal für die Ausdehnung des Z-Wave-Signals auf Bereiche mit toten Winkeln - eine Lösung für alle, die unter schlechter drahtloser Konnektivität leiden. Mit den wiederaufladbaren Backup-Batterien kann das Gerät auch nach einem Stromausfall noch bis zu 6 Stunden lang betrieben werden. Wichtige batteriebetriebene Einheiten wie Türschlösser, Rauchmelder und Einbruchsalarme funktionieren auch während eines Stromausfalls.
 

Vorbereitung auf die Installation des Gerätes

Bitte lesen Sie die Benutzeranleitung bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen.

Damit ein Z-Wave zu einem neuen Netz hinzugefügt werden kann muss es sich im Auslieferungs- oder Reset-Zustand befinden. Im Zweifel ist es sinnvoll, eine Exklusion durchzuführen, um das Gerät ganz sicher in diesem Zustand zu bringen. Diese Exklusion kann von jedem beliebigen Z-Wave Controller durchgeführt werden.

Zurücksetzen in den Auslieferungszustand

Dieses Gerät kann auch ohne Hilfe eines Controller in den Reset-Zustand zurückgeführt werden. Dies sollte jedoch nur dann gemacht werden wenn der Primärcontroller des Z-Wave-Netzes nicht mehr verfügbar oder defekt ist.

Halten Sie die Funktionstaste 10 Sekunden lang gedrückt, um die Werkseinstellungen wiederherzustellen.

Hinzufügen/Entfernen des Gerätes (Inklusion/Exclusion)

Im Auslieferungszustand ist das Gerät mit keinem Z-Wave-Netz verbunden. Damit es mit anderen Z-Wave Geräten kommunizieren kann, muss es in ein bestehendes Z-Wave Netz eingebunden werden. Dieser Prozess wird bei Z-Wave Inklusion genannt. Geräte können Netzwerke auch wieder verlassen. Dieser Prozess heißt bei Z-Wave Exklusion. Beide Prozesse werden von einem Controller gestartet, der dazu in einen Inklusion- bzw. Exklusion-Modus geschaltet werden muss. Das Handbuch des Controllers enthält Informationen, wie er in diese Modi zu schalten ist. Erst wenn der Controller des Z-Wave Netzes im Inclusion-Modus ist, können Geräte hinzugefügt werden. Das Verlassen des Netzes durch Exklusion führt zum Rücksetzen dieses Gerätes in den Auslieferungszustand.

Inklusion

Drücken Sie innerhalb von 1,5 Sekunden 3 Mal die Funktionstaste

Exklusion

Drücken Sie innerhalb von 1,5 Sekunden 3 Mal die Funktionstaste

Nutzung des Produktes


Teile-Identifikation 
 
1. LED-Anzeige (Innenseite) Die LED-Anzeige befindet sich im Inneren der Abdeckung und ist nur bei Aktivierung sichtbar
- 2 x Blinken: Der Router ist eingeschaltet.
- 3 x Blinken: Der Router ist eingeschaltet: Der Router ist auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
2. USB-Ports Die USB-Ports liefern eine Ausgangsspannung von 5V DC 2A an das angeschlossene USB-Kabel. 
3. Auswechselbarer Stecker Der Steckertyp kann je nach regionalen Anforderungen geändert werden. 
4. Funktionstaste
- Drücken Sie 3 Mal innerhalb von 1,5 Sekunden, um einen Lerncode zu übertragen.
- Halten Sie die Taste 10 Sekunden lang gedrückt, um die Werkseinstellungen zurückzusetzen.
- Einmal drücken, um den Batterie-Prozentbericht an das Z-Wave-Netz zu senden.

Einige Hinweise bei Problemen

Die folgenden kleinen Hinweise können bei Problemen im Z-Wave Netz helfen.

  1. Stellen Sie sicher, daß sich das neue Gerät im Auslieferungszustand befindet. Im Zweifel lieber noch mals eine Exclusion ausführen.
  2. Wenn ein Gerät keine Verbindung aufbaut, prüfen Sie , ob Controller und neues Gerät auf der gleichen Funkfrequenz (Länderkennung) arbeiten.
  3. Entfernen Sie nicht mehr vorhandene Geräte als allen Assoziationsgruppen. Ansonsten werden Sie erhebliche Verzögerungen bei der Kommandoausführung spüren.
  4. Nutzer Sie niemals schlafende Batteriegeräte ohne Zentralsteuerung.
  5. FLIRS-Geräte dürfen nicht gepollt werden.
  6. Stellen Sie sicher, daß Sie genügend netzbetriebene Geräte haben, um die Vorteile der Funkvermaschung zu nutzen.

Assoziation - Geräte steuern sich untereinander

Z-Wave Geräte können andere Geräte direkt steuern. Diese direkte Steuerung heißt in Z-Wave Assoziation. In den steuernden Geräten muss dazu die Geräte-ID des zu steuernden Gerätes hinterlegt werden. Dies erfolgt in sogenannten Assoziationsgruppen. Eine Assoziationsgruppe ist immer an ein Ereignis im steuernden Gerät gebunden (Tastendruck oder Auslösen eines Sensors). Bei Eintritt dieses Ereignisses wird an alle in einer Assoziationsgruppe hinterlegten Geräte ein Steuerkommando - meist ein BASIC SET - gesendet.

Assoziationsgruppen:

Gruppen-Nummer Max. Anzahl Geräte Beschreibung
1 1 Lifeline

Technische Daten

Z-Wave Hardware Platform ZM5202
EAN 7071236015352
IP Klasse IP 20
Betriebsspannung 230V
Gerätetyp Repeater
Netzwerkfunktion Always On Slave
Z-Wave Version 6.81.06
Zertifizierungs-ID ZC10-20036881
Z-Wave Produkt Id 0x019B.0x0003.0x3600
Frequenz Europe - 868,4 Mhz
Maximale Sendeleistung 5 mW

Unterstützte Kommandoklassen

Erklärung einiger Z-Wave-Begriffe